✕
 

Spreewald-Pension "Marina"

Preise der Spreewald-Pension "Marina"

Vergleichspreise (unverbindlich): ?

Übernachtung + Frühstück auf Anfrage

Die Spreewald-Pension "Marina" kann auch von Einzelgästen gebucht werden.

Icon: Teilweise Rollstuhlgerecht Die Spreewald-Pension "Marina" ist teilweise behindertengerecht.

Anmerkungen: Zur Erholung u. Entspannung in ruhiger, ländlicher Lage stehen für unsere Gäste gemütlich und liebevoll eingerichtete 3 Doppelzimmer(auch als Einzelzimmer buchbar) und 5 Ferienwohnungen (2-6 Pers.) zu jeder Jahreszeit zur Verfügung. Angelteich,Tiere,Parkplatz.

Ausstattung der Spreewald-Pension "Marina"

Sportmöglichkeiten: Fahrräder, Spielplatz, Tischtennisplatz, Klettergeräte

Einrichtungen: Lagerfeuerstelle, Grillplatz, Terrasse

Leistungen & Umgebung

Umgebung: auf dem Land.

Zimmer und Räumlichkeiten

30 Betten. Es gibt 3 Doppelzimmer sowie Zimmer mit 2 bis 6 Betten.

Es ist ein Gruppenraum mit einer Größe unter 50m2 vorhanden.

Der Zeltplatz

Platz für 5 Personen, fließend Wasser, Strom, Sanitäranlagen, Aufenthaltsraum.

Der Zeltplatz kann unabhängig von der Spreewald-Pension "Marina" gemietet werden.


Teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen und schreiben Sie Ihren eigenen Erfahrungsbericht zur Spreewald-Pension "Marina".


(5 Sterne für "sehr gut")

 

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern




(z.B. Schulausflug, Jugendreise, Familienurlaub, Schulung, Seminar, ...)

Personen


(nur Vorname wird veröffentlich z.B. owner_name)


(wird nicht veröffentlicht)

Was macht einen guten Bericht aus?
  • Welche Informationen hätten Ihnen
    vor Buchung der Unterkunft geholfen?
  • Empfanden Sie die Angaben im
    Online-Inserat bezüglich Lage,
    Ausstattung etc. als zutreffend?
  • War die Unterkunft gut für die
    Bedürfnisse lhrer Gruppe geeignet?
    Wenn ja, weshalb?
  • Was hat Ihre Gruppe vor Ort
    unternommen? Können Sie anderen
    Reisenden etwas empfehlen?
  • Beschreiben Sie lhre Erfahrung mit dem
    Personal oder Betreiber der Unterkunft
  • Seien Sie fair und geben Sie
    konstruktives Feedback: Wie kann sich
    der Anbieter verbessern?