✕
 

Schullandheim Linsimühle

Preise des Schullandheims Linsimühle

Vergleichspreise (unverbindlich): ?

11,50 € Übernachtung
14,50 € Übernachtung + Frühstück
18,50 € Halbpension
21,50 € Vollpension
11,50 € Selbstversorgung

Gäste müssen mindestens für 25 Personen buchen.

Die Preise sind Für Jugendliche ausgeschrieben werden aber für
ältere Teilnehmer nicht erhöht.
Bei Aufenthalten unter drei Übernachtungen kann ein Aufpreis
erfolgen (Gruppenstärke und wann?)bitte nachfragen.
Die Preise sind alle incl. Mehrwertst.

Icon: Teilweise Rollstuhlgerecht Das Schullandheim Linsimühle ist teilweise behindertengerecht.

Es ist ein Gruppenraum mit einer Größe unter 50m2, sowie ein Gruppenraum mit einer Größe über 50m2 vorhanden.


Selbstbeschreibung

Wunderschönes, idyllisch gelegenes Haus am Wald mit Bach. Ein idealer Ort für unvergessliche Ferien in toller Atmosphäre.

Viele Spielmöglichkeiten: Basket-, Volley-, Federball, große Spielwiese. Neuer Sportplatz (FUN-ARENA 12 x 22m) für alle Ballspielarten.

Im Nahbereich von Titisee, Schluchsee, Donauquelle und Feldberg. Tagesausflüge an den Bodensee, zur Insel Mainau, Rheinfall bei Schaffhausen, Freiburg, Schweiz (Zürich, Luzern) und Frankreich (Colmar).

Gute Freizeitmöglichkeiten: Rodeln, Eisweiher, Sommerrodelbahn, beheiztes Freibad mit Rutschbahn; Schwarzwaldwildpark, Reiterzentrum und Wanderwege.Hier ist besonders die botanisch und geologisch bedeutende und bekannte WUTACHSCHLUCHT zu erwähnen.

Im Winter Skiwandern, 3 Loipen mit 5, 10 und 20 km, Skilifte, Wander- und Ausflugsprogramme auf Anfrage. Alle Zimmer mit fließend warmen und kaltem Wasser und meist auch mit Dusche. Bei SV 95,- Euro Endreinigung

Ausstattung des Schullandheims Linsimühle

Sportmöglichkeiten: Basketball Court, Volleyballfeld, Fußballplatz, Sportplatz, Bolzplatz, Spielplatz, Tischtennisplatz

Einrichtungen: Lagerfeuerstelle, Grillplatz

Leistungen & Umgebung

Umgebung: Bahnhof (2,0 km), Freibad (4,0 km), See (7,0 km), Hallenbad (6,0 km), Skilift (6,0 km). Gebirge (800 Meter über N.N.)
Das Schullandheim Linsimühle liegt im Randgebiet des romantischen Luftkuortes Löffingen zwischen Tittisee und Donaueschingen direkt an einem Bach (Bittenbach).Die Ehemalige Mühle ist historisch und erstmals 1346 erwähnt. Ein gemütlicher Ort um mit einer Gruppe eine tolle Freizeit in gemütlicher Atmosphäre zu verbringen. Es ist für fast alle etwas vorhanden; der Sportplatz FUN-ARENA am Haus, das WALDBAD und SCHWARZWALDPARK ganz in der Nähe und SPORTPLATZ sowie die neue DREIFELDSPORTHALLE im Ort Und für unsere Wanderbeisterten, geolisch und botanisch interssierten Gäste haben wir noch die unter Naturfreunden bekannte und beliebte WUTACHSCHLUCHT. Ein Lagerfeuer am Bach der zum Haus gehört rundet einen gelungenen Aufenthalt ab.

Zimmer und Räumlichkeiten

66 Betten. Es gibt 2 Einzelzimmer und 2 Doppelzimmer sowie Zimmer mit 4 bis 8 Betten.

Unsere Zimmer & Räumlichkeiten: Im 1. Gruppenraum der auch als Essenraum dient befindet sich das Fersehgerät (SAT-Anlage) und DVD-Abspielgerät. Dort befindet sich auch das Telefon mit Möglichkeit sich anrufen zu lassen.
Der 2. Gruppenraum ist für Spiele, Schulungen und andere Aktivitäten
zB Gruppenspiele geeignet


Teilen Sie Ihre Erfahrung mit anderen und schreiben Sie Ihren eigenen Erfahrungsbericht zum Schullandheim Linsimühle.


(5 Sterne für "sehr gut")

 

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern




(z.B. Schulausflug, Jugendreise, Familienurlaub, Schulung, Seminar, ...)

Personen


(nur Vorname wird veröffentlich z.B. Gerd G.)


(wird nicht veröffentlicht)

Was macht einen guten Bericht aus?
  • Welche Informationen hätten Ihnen
    vor Buchung der Unterkunft geholfen?
  • Empfanden Sie die Angaben im
    Online-Inserat bezüglich Lage,
    Ausstattung etc. als zutreffend?
  • War die Unterkunft gut für die
    Bedürfnisse lhrer Gruppe geeignet?
    Wenn ja, weshalb?
  • Was hat Ihre Gruppe vor Ort
    unternommen? Können Sie anderen
    Reisenden etwas empfehlen?
  • Beschreiben Sie lhre Erfahrung mit dem
    Personal oder Betreiber der Unterkunft
  • Seien Sie fair und geben Sie
    konstruktives Feedback: Wie kann sich
    der Anbieter verbessern?